Licht-Teilchen ?

Siehe Bild unten.
Netzfund, soll von einem Ferenc Barna stammen, oder er hatte es nur geteilt.
WO ist das her?

Ein sehr interessantes Muster. Ist es wirklich NUR ein Muster?

Sind das 4 Anu in zwei Lemniskaten (Plus- und Minus-Anu ausgeglichen = Licht) bzw. einer Vierfachlemniskate? Die Verläufe sind nicht gegenüberstehend, also könnte die Mitte frei bleiben, wenn es räumlich angeordnet ist. Könnten das 2 Ebenen darstellen? Oder soll man sich das verdoppelt vorstellen in 2 Ebenen, dann sind es 8 Anu, die sehr wohl schon mit Elektronen (9 Anu = 5 Minus + 4 Plus) wechselwirken könnten.
Die Blumen könnten feinere Ausgleichswirbel sein, die alle Lücken füllen.

FerencBarna

 

Der Drehrichtungswechsel fehlt aber, was eventuell nur der Projektion zu verdanken ist?
Oder soll es doch kein Licht sein, sondern ein sonderbares vierteiliges Plus-Teilchen? Immerhin ist Plus rechtsdrehend und unten rechts ist ein Plus eingetragen. Die beiden offenbar ungleichen Sorten sind dann antiparallel angeordnet, jedenfalls wenn, wie hier, in der Ebene betrachtet.
Materie beginnt mit Dreiergruppen ungleicher Anu, und Licht mit Zweiergruppen. DIESES Licht aber hätte vermutlich insgesamt eine Drehung, also auch eine Masse?
Dann ist es eine einfache Materie-Vierergruppe, trotz innerem Ausgleich bindungsfähig (was bei Licht NICHT der Fall ist)?

weiteres dazu www.perlenschnur.org/SucheOC und hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s